Steinherstellung

Die industrielle Steinherstellung aus Naturstein erfolgt heute überwiegend durch stationäre Steinmaschinen, seltener durch handgeführte Maschinen, Druckluftwerkzeug oder traditionelles Steinmetzwerkzeug.

Für die Steinherstellung mit stationären Maschinen kommen Brücken- und Multi-Seilsägen, Profilseilsägen, besondere 5-Achs-Bearbeitungszentren bis hin zu Fräsrobotern zum Einsatz. Diese verfügen über eine Maschinenansteuerung die vorgefertigte Steinkonstruktionen als CAM-Datei einlesen und weiterverarbeiten. Mit der Brücken- und Profilseilsäge können die Profilarten Totlauf, Anbrettung und Verkröpfung technisch bedingt nicht hergestellt werden. Bei Verwendung eines Fingerfräsers, wie z. B. beim Bearbeitungszentrum wählbar, sind auch diese Profilarten in der maschinellen Herstellung möglich. Nach Fertigstellung der Profilform müssen teilweise bei der Brücksäge die „Sägetreppen“ bzw. bei der Profilseilsäge die „Seilrundungen“ manuell im Profilverlauf überarbeitet werden.

Zu den bekanntesten handgeführten Maschinen gehören der Trenn- bzw. Winkelschleifer mit 230 mm oder 115 mm Trennblattdurchmesser sowie die Schleif- und Bohrmaschine. Bei der Steinbearbeitung werden, für die verschiedenen Gesteinsarten, von den Werkzeugherstellern unterschiedliche Werkzeugtypen, für die von dem Steinbearbeiter ausgewählten Maschinen, angeboten. Eine Besonderheit ist beim Winkelschleifer das Trennblatt mit Aluflansch. Der Flansch stellt den Befestigungspunkt des Trennblattes an der Maschine dar und ist mit der Ansichtsfläche des Trennblattes bündig verarbeitet. Somit ist es möglich, das Sägeblatt auf die vorhandene, gerade erstellte Sägefläche aufzulegen, um den Werkstein in der Breite weiterhin bearbeiten zu können.
Die klassische manuelle Bearbeitung der Steinoberfläche beim Weichgestein und Hartgestein aus Naturstein kommt überwiegend bei Rekonstruktionen oder bei Bauwerken im Bestand durch einen traditionell gut ausgebildeten Steinmetz zum Einsatz.

Die Angaben zu der Steinherstellung von künstlichen Steinen finden Sie unter Steinarten.

Expertise und über 30-jährige Berufserfahrung, wenn es um Stein geht.

Wenn Sie höchste Maßstäbe an Ihr Bauprojekt legen, sind Sie bei Steintechnik an der richtigen Adresse. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem umfassenden Spezialwissen sind wir Ihr zuverlässiger Partner, wenn es um die ganzheitliche Planung, Prüfung, Überwachung, Steuerung und Beratung rund um den Steinbau geht. Dabei ist es egal, ob es sich um die Sanierung eines Baudenkmals, einen Neubau, ein Klein- oder Großprojekt handelt. Denn wir wissen, wie komplex die Arbeit mit Stein jedes Mal ist und welche hohen technischen Anforderungen gestellt werden. Sie erhalten immer aktuelle und detaillierte Informationen rund um das Planen und Bauen mit Stein.

Planer-Kompetenz mit BIM

  • 2008 Autodesk REVIT®
    Bauplanung und Konstruktion in 3D-BIM
  • 2010 RIB iTWO®
    Integrales Planen und Bauen in 5D-BIM
  • 2012 SAP Business One® (ERP-System)

Damit wir zu jeder Zeit effizient arbeiten können, investieren wir stets in die aktuellsten und besten Anwendungen, die der Markt für Planungs- und Bausoftware bietet.

PRONAG® ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für die Planung, Simulation und Visualisierung Ihres Bauprojektes. Wir setzen hierfür die aktuellste Bauprozessmanagement-Technologie „5D-Planung“ ein – ein Quantensprung in der Bauwirtschaft. Auf Wunsch steuern wir den gesamten Projektablauf mit 3D-, 4D- sowie 5D-BIM – Modellen und überprüfen die korrekte Ausführung aller Arbeiten mit Stein. Neugierig? Betrachten Sie hier unsere BIM-Modelle im 3D-BIM Viewer.

BIM-Planer  – von der Konstruktion bis zur Fertigung

Profitieren auch Sie von unserer Expertise und lassen Sie uns Ihre Bauleistung planen und begleiten – denn Steinarchitektur ist zu wertvoll, um Risiken einzugehen.

Zusätzliche Informationen unter www.pronag.de